Mantrailing

Beim Mantrailing ("Personensuche") folgt der Hund anhand einer Geruchsprobe (z.B. getragenes  T-Shirt, Socke, Haare...) dem individuellen Geruch, den die zu suchende Person auf ihrem Weg hinterlassen hat. Dieser Individualgeruch ist wie ein Fingerabdruck und ist weder abwasch- noch überdeckbar. 


Mantrailing ist Teamarbeit. Nur gemeinsam kommt Ihr ans Ziel!

 

Die Kunst liegt darin,  die Körpersprache des Hundes lesen zu lernen und ihm zu vertrauen.

 

Für wen ist Mantrailing geeignet?

 

 Jeder Hund kann trailen! Ob Jagd- oder Couchhund, ob Senior oder Welpe, ob klein oder groß, ob mit oder ohne Handicap - jeder Hunde kann trailen - auch Deiner!

 

Der Einstieg ist jederzeit möglich!


Durch die enge Zusammenarbeit von Mensch und Hund kann das Vertrauen und  die Beziehung zu ihrem Hund gestärkt werden.
Gerade für ängstliche und unsichere Hunde, sowie für Hunde mit Jagd- oder Aggressionsproblematik ist Mantrailing eine gute therapieunterstützende Form der Beschäftigung.


Richtig aufgebaut, lernt der Hund ruhig und eigenständig zu arbeiten.

 

Wenn Du jetzt Spur aufgenommen hast, dann wird es Dich beruhigen, dass Mantrailing ohne große Investitionen betrieben werden kann. Ein gut sitzendes Brustgeschirr (das ausschließlich zum Mantrailing verwendet wird) und eine etwa 7,5 m lange Leine. Und - ganz wichtig - eine tolle Belohnung für Deinen Vierbeiner!

Mehr nicht!

 

Geschirre in allen Größen sowie Leinen können auch gerne von mir kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.